Apotheken

Wenn sich Kopfschmerzen, Erkältungen oder gar Fieber breit machen, ist der Besuch der Apotheke, der erste Schritt zur Besserung. Finde eine Apotheke in deiner Nähe.

Hinweis: Coronavirus

Bei möglichen Symptomen solltest du nicht zum Arzt oder in die Apotheke gehen, sondern zuerst diese Stellen oder das zuständige Gesundheitsamt der eigenen Stadt anrufen. Unter der Notfall-Nummer 116117 erreichst du bundesweit den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Welche Symptome möglicherweise ein Anzeichen für das Coronavirus, eine Grippe oder eine Erkältung sein können, findest du auf der offiziellen Seite des Bundesministeriums für Gesundheit.

Um sich in den eigenen 4-Wänden sicherer zu fühlen ist es grundsätzlich sinnvoll, einige Medikamente im Haus zu haben. Welche Medikamente in deiner Hausapotheke nicht fehlen sollten, haben wir für Sie aufgelistet.

Apotheken in deiner Umgebung

Suche nach Apotheken in deiner Stadt oder Gemeinde

Wähle hier deinen Ort aus

Notdienst-Apotheken

Es ist Sonn- oder Feiertag? Finde hier eine Apotheke in deiner Nähe, die Notdienst hat.

In Kooperation mit:

Ärzte, Kliniken & Co. – passende Nummer finden

Weitere Gesundheitsthemen

Checkliste für Hausapotheke und Reiseapotheke

Hausapotheke

Bei der Küchenarbeit oder leichten Handwerksarbeiten kann es schnell zu Schnittwunden und kleineren Verletzungen kommen. Achte deshalb darauf, dass du in deiner Hausapotheke stets ausreichend Pflaster, Desinfektionsmittel und Mullbinden führst.
Zusätzlich zu Desinfektionsmitteln und Mullbinden solltest du zur Wundversorgung immer Wund- und Heilsalbe in deiner Hausapotheke griffbereit haben.
Um einer Erkältung oder den Anfängen einer Grippe direkt entgegenwirken zu können, solltest du in der Hausapotheke auch rezeptfreie Erkältungs- und Fiebermedikamente führen. Bei anhaltenden Beschwerden sollte jedoch umgehend der Hausarzt konsultiert werden.
Die Verdauung gerät schnell außer Takt. Bestücke deshalb deine Hausapotheke mit Medikamenten gegen Verdauungsbeschwerden, wie Sodbrennen, Blähungen und Durchfall.

Reiseapotheke

Wenn du im Urlaub die Sonne unbeschwert genießen willst, darf die passende Sonnenschutzcreme natürlich nicht fehlen. Achte beim Kauf darauf, dass der Lichtschutzfaktor für die jeweilige Reiseregion angemessen ist.
Beim Spielen im Meer, am Strand oder in der freien Natur reicht häufig eine Unachtsamkeit und schon hat man sich geschnitten oder die Haut aufgeschürft. Deshalb darf Desinfektionsmittel in keiner Reiseapotheke fehlen. So können offene Wunden direkt vor Ort desinfiziert und Wundinfektionen vermieden werden.
Kopfschmerzen, Schmerzen im Rücken und den Gelenken sowie in anderen Körperpartien können einen leider auch im Urlaub befallen und die Freude selbst am schönsten Paradies trüben. Das richtige Schmerzmittel kann dir helfen, deinen Urlaub schnell wieder in vollen Zügen zu genießen.
Für den Fall, dass es dich im Urlaub mal etwas schwerer erwischt, solltest du auch stets Medikamente gegen Übelkeit, Erkältungen, Fieber sowie Durchfallerkrankungen dabei haben.