User-Login
Stadtplan
Deutschland
Ort ändern
Ostern in Deutschland

Ostern in Deutschland

Urlaub an Ostern

So feiert die Welt Ostern

Smigus Dyngus

In weiten Teilen Polens sollten am Ostermontag Damen allen Alters das Haus nur in wasserfester Kleidung verlassen. Zu Smigus Dyngus heißt es nämlich Wasser marsch und jede Frau, die sich hinaus wagt, wird zum Ziel von Wasserpistolen, Wasserbomben und im schlimmsten Fall gar zum Opfer ganzer Wassereimer. Besonders Unglückliche landen mitunter sogar im örtlichen Brunnen. Übel nehmen diesen feucht fröhlichen Überfall aber nur die Wenigsten, denn der kalte Schrecken wird häufig durch die Bekundung herzlicher Zuneigung ausgeglichen. Der Brauch geht auf die Taufe des polnischen Königs Mieszko im Jahr 966 zurück. Der Geburtsstunde des polnischen Katholizismus.

Ausgelassene Eierschlacht

Deko Ostereier

In Bulgarien landen die Ostereier nicht nur auf dem Frühstückstisch, sondern im rohen Zustand auch auf den Mauern von Häusern und Kirchen oder auf den Köpfen von geliebten Familienmitgliedern. Die Legende besagt, wessen Ei trotz eines beherzten Wurfs heile bleibt, wird im kommenden Jahr das erfolgreichste Familienmitglied.

Osterbilby

Der Hase genießt in Australien keinen guten Ruf. Im 18. Jahrhundert von Einwanderern ins australische Ökosystem eingeführt, vermehrte sich Meister Lampe ohne natürliche Fressfeinde im wahrsten Sinne des Wortes wie die Karnickel. Da es aber auch Down Under nicht ohne ein festliches Maskottchen geht, tritt hier das Osterbilby an Stelle des Osterhasens. Das Bilby, zu Deutsch Kaninchennasenbeutler, hat eine langgezogene Schnauze und lässt sich am ehesten als eine Mischung aus Spitzmaus und Zwergkaninchen beschreiben.

Deutschlandweite Ideen für die Osterferien
Ostergeschenke
nach oben