Statistik in Kreis Hildesheim

Der Landkreis Hildesheim entstand am 1. August 1977 im Zuge der Kreisreform durch die Vereinigung der beiden Altkreise Hildesheim und Alfeld. Am Übergang vom Mittelgebirge in die Norddeutsche Tiefebene zwischen Hannover und Vorharz, Weserbergland, Leinebergland und Salzgitter gelegen, ist der Landkreis Hildesheim von 292.358 Einwohnern bewohnt. Kennzeichnend für sein räumliches Erscheinungsbild sind die Gegensätze zwischen dem vorwiegend landwirtschaftlich bis industriell gegliederten Nord-Ostkreis und dem waldreichen Südkreis. Die wirtschaftsgeographische Struktur der Region ist durch die zentrale Funktion der Stadt Hildesheim mit Industrie, Dienstleistungen, Bildungs- und Verwaltungseinrichtungen maßgeblich geprägt. Die Nachbarkreise des Kreises Hildesheim sind der Kreis Goslar, der Kreis Hameln-Pyrmont, die Region Hannover, der Kreis Holzminden, der Kreis Northeim, der Kreis Peine und der Kreis Wolfenbüttel.

Kreis Hildesheim

Einwohner
275.330
Fläche
1205.77 km²
Kennzeichen
HI
Information
Stadtplan Kreis Hildesheim