Zum MenüZum InhaltZum Footer
https://home.meinestadt.de/koeln/statistik?

Statistik in Köln

Die Stadt Köln im Überblick

Die Geschichte der Stadt Köln (KfZ-Kennzeichen K) ist fast 2000 Jahre alt. In dieser Zeit hat die Stadt viel erlebt. Die Geschichte der Stadt hat ihr den einzigartigen, gleichzeitig intimen wie großstädtischen Charakter verliehen. In Köln verbindet sich das geliebte Alte mit dem funktionellen Neuen. Köln ist die größte Stadt in Nordrhein-Westfalen, dem größten deutschen Bundesland. Eine gute Autostunde um Köln herum leben 20 Millionen Menschen. Die dynamische Rhein-Ruhr-Region ist einer der zentralen Standorte in Europa für Industrie, Handel, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung. Köln ist die älteste der deutschen Großstädte. Der Name Köln geht auf die römische Kaiserin Agrippina zurück. Die Gattin von Kaiser Claudius wurde am Rhein geboren und ließ ihre "Colonia" im Jahre 50 n. Chr. zur Stadt erheben. Zusammen mit den angrenzenden Niederlanden, Belgien und Luxemburg erwirtschaftet sie mehr als 40 Prozent des gesamten Bruttoinlandsproduktes der Europäischen Union. Dabei haben sich in den letzten Jahrzehnten das Land und seine Strukturen gewandelt. Wo früher Kohle und Stahl dominierten, heißen heute die Wachstumsbranchen Multimedia, Telekommunikation, Medien- und Kulturwirtschaft. Köln ist seit mehr als 2.000 Jahren einer der wichtigsten europäischen Verkehrsknotenpunkte. Es lag schon im Schnittpunkt der Fernstraßen des Römischen Reiches und der großen historischen Handelswege des Mittelalters. Noch heute findet man überall in Köln Spuren der Römer: das Dionysos-Mosaik im Römisch-Gemanisches Museum, Teile der römischen Stadtmauer und der römischen Wasserleitung, die damals quellfrisches Wasser aus der Eifel in die römische Stadt brachte. Auch im Kölner Stadtplan spiegelt sich bis heute das römische Straßennetz wider. Die Hohe Straße, geschäftige Einkaufsstraße zwischen Dom und Neumarkt, blickt auf zweitausend Jahre Geschichte voller Handel und Wandel zurück. Köln ist ein Spitzenstandort für den wissenschaftlichen Nachwuchs: hier kann man fast jedes Fach studieren, das im akademischen Bereich existiert. Die Universität zu Köln ist mit über 63.000 Studenten die größte Universität der Bundesrepublik. Die Fachhochschule Köln mit einem bedeutenden ingenieurwissenschaftlichen Zentrum und rund 20.000 Studenten ist in ihrem Bereich ebenfalls die Nummer Eins in Deutschland. Daneben gibt es mit der Fachhochschule für Verwaltung, der Rheinischen Fachhochschule und der Katholischen Fachhochschule weitere Ausbildungsinstitute von Rang. Weltweite Reputation genießen die Deutsche Sporthochschule, die Hochschule für Musik und die bundesweit einzige Kunsthochschule für Medien Köln. Ihre Studenten haben in den vergangenen Jahren zahlreiche internationale Auszeichnungen errungen, so z.B. den "Studenten"-Oscar und den Golden Cube Award. Zum umfassenden wissenschaftlichen Angebot in Köln und um Köln herum gehören zahlreiche international anerkannte Großforschungseinrichtungen: Zum Beispiel das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das Forschungszentrum Informationstechnik (GMD), das Forschungszentrum Jülich (KFA) und die drei Max-Planck-Institute für Gesellschaftsforschung, für neurologische Forschung und für Züchtungsforschung. Wissenschaftler arbeiten auch an einem bundesweit einzigartigen Sonnenofen, im Europäischen Transschall-Windkanal (ETW), in den Labors des TÜV Rheinland, im Zentrum für molekulare Medizin der Universität und in den zahlreichen Forschungseinrichtungen der hier ansässigen Unternehmen der Automobil-, Chemie- und Pharmabranche. Die Nachbarkreise der kreisfreien Stadt Köln sind die kreisfreie Stadt Düsseldorf, der Erftkreis, die kreisfreie Stadt Leverkusen, der Kreis Mettmann, der Kreis Neuss, der Rheinisch-Bergische Kreis und der Rhein-Sieg-Kreis.

Köln

Stadt in Nordrhein-Westfalen
Einwohner
1.046.680
Fläche
405.02 km²
Postleitzahl
50667
Kennzeichen
K
Vorwahlen
02203, 02236, 02234, 02233, 02232, 0221
Höhe ü. NN
53.0 m
Information
Stadtplan

Finde was du suchst...

nach oben