Zum MenüZum InhaltZum Footer
https://home.meinestadt.de/essen-ruhr/statistik?

Statistik in Essen/Ruhr

Die Stadt Essen im Überblick

Die Stadt Essen (KfZ-Kennzeichen E) ist eine moderne Handels- und Dienstleistungsmetropole im Herzen des Ruhrgebiets. Die Geschichte der Stadt ist älter als zum Beispiel die Berlins, Dresdens oder Münchens. Essen feierte im Jahr 2002 das 1150 jährige Jubiläum von Stift und Stadt Essen. Altfrid, später Bischof von Hildesheim, gründete um 852 auf dem Grund des heutigen Burgplatzes ein Stift für Damen des Hochadels. Fast 1000 Jahre regierten die Äbtissinnen die Stadt. Der Essener Domschatz mit der Goldenen Madonna, der "Kinderkrone" Otto III. und dem siebenarmigen Leuchter zählt neben Aachen und Köln zu den bedeutendsten Sammlungen sakraler Kunst in Deutschland. Die heutige Münsterkirche mit ihrem karolingischen Westwerk ist über 1000 Jahr alt, seit 1958 ist sie Bischofskirche des Ruhrbistums. Essens Entwicklung zur Großstadt ist untrennbar verknüpft mit der Entdeckung und dem Abbau von Steinkohle und der Guss-Stahlherstellung. Nicht zuletzt durch die wirtschaftliche Erfolgsstory Alfred Krupps wird Essen ab Mitte des 19. Jahrhunderts zum Inbegriff für die Montanindustrie. Geblieben sind beeindruckende Monumente des Industriezeitalters. Das Wahrzeichen des Ruhrgebiets, die Zeche Zollverein, wurde zusammen mit dem angrenzenden Areal der Kokerei von der UNESCO im Jahr 2001 in den Rang des Weltkulturerbes erhoben. Die ganz und gar im Bauhaus-Stil errichtete Zechenschönheit, seit ihrer Stilllegung im Dezember 1986 denkmalgeschützt, ist kein musealer, verbotener Raum: Die Schachtanlage ist kreatives Zentrum und Veranstaltungsort. Das Design-Zentrum NRW, das Choreographische Zentrum NRW, Werkstätten, Studios und Ateliers sind hier beheimatet. Ein Ruhrmuseum, das die Geschichte des Ruhrgebietes erzählt, ist in Planung. Führungen durch die Übertageanlagen vermitteln auch heute noch einen authentischen Eindruck von der Arbeit des Bergmanns. Die Essener lieben an ihrer Stadt besonders die Verbindung von Urbanität und von Grün- und Erholungsflächen. Der Grugapark, in unmittelbarer Nähe zur Messe, ist einer der größten und schönsten deutschen Stadtgärten. Er lockt Besucher nicht nur mit thematischen Pflanzungen und Tiergehegen, sondern auch mit Tennis- und Tischtennisplätzen, Tummelwiese, Rollschuhbahn, Volleyballcourt und vielen Sonderveranstaltungen. Der Baldeneysee und seine Umgebung sind ein bekanntes Ziel für Angler, Ruderer, Surfer, Segler und Inlineskater. Jährlich trifft sich die Seglerprominenz hier zur größten deutschen Binnenseeregatta, der Essener Woche. Mit den Schiffen der "Weiße Flotte Baldeney" lässt sich besonders in den warmen Monaten des Jahres eine erlebnisreiche Fahrt bei Kaffee und Kuchen bis zum Wasserbahnhof nach Mülheim an der Ruhr unternehmen. Die City ist als Veranstaltungsort etabliert: Hier pritschen und baggern die Cracks bei der Beach-Volleyball Masters Tour um Meisterschaftspunkte. Hier geht beim großen Open Air Festival Essen. Original drei Tage lang musikalisch die Post ab. Von den Lichtwochen über den Internationalem Weihnachtsmarkt bis zu Essen on Ice - bei dem sich der ganze Kennedyplatz in den ersten Wochen des Jahres in eine funkelnde Schlittschuharena verwandelt - in der City trifft sich die Stadt. Die Nachbarkreise der kreisfreien Stadt Essen sind die kreisfreie Stadt Bochum, die kreisfreie Stadt Bottrop, der Ennepe-Ruhr-Kreis, die kreisfreie Stadt Gelsenkirchen, der Kreis Mettmann, die kreisfreie Stadt Mülheim an der Ruhr und die kreisfreie Stadt Oberhausen.

Essen/Ruhr

Stadt in Nordrhein-Westfalen
Einwohner
573.784
Fläche
210.34 km²
Postleitzahl
45127
Kennzeichen
E
Vorwahlen
0201, 02054
Höhe ü. NN
76.0 m
Information
Stadtplan

Finde was du suchst...

nach oben