Rückenschmerzen richtig behandeln

Unterschätze niemals Rückenschmerzen. Bei mangelnder Behandlung können sie chronisch werden und auf unangenehme Weise lebenslanger Begleiter sein. Wie du Rückenschmerzen vorbeugen und sie behandeln lassen kannst, erfährst du hier.

Keine Chance für Rückenschmerzen

Für Rückenschmerzen gibt es eine Fülle verschiedener Ursachen. Mit welchen Tipps und Tricks du Rückenschmerzen linderst, behandelst und vorbeugst, liest du in den folgenden Tipps.

Beweg dich!

Das ist aus zwei Gründen wichtig. Bewegung hilft gegen überflüssige Pfunde, die zu einer fehlerhaften Haltung und somit zur Begünstigung von Rückenbeschwerden beitragen. Zudem verhilft Bewegung dem Körper zu einer stabilen Wirbelsäule und einer gestärkten Rückenmuskulatur.

Schonhaltungen vermeiden!

Diese führen häufig zu einer unausgeglichenen Körperhaltung, wobei einzelne Muskelgruppen unverhältnismäßig beansprucht werden.

Ab in's Fitnesstudio

Zusätzliche Einheiten im Fitnessstudio ergänzen sinnvoll. Einige Fitnessstudios sind gezielt auf Rückengymnastik spezialisiert.

Haltung wahren

Oft treten Rückenprobleme durch eine falsche Haltung auf. Dies kann geübt werden. Ein Physiotherapeut berät dich sinnvoll und individuell.

Wärme macht's!

Falls du unter Rückenschmerzen leidest, hilft besonders Wärme. Spende deinem Rücken mit Kirschkern- oder Massagekissen Wärme. Zusätzliche Linderung bei Rückenschmerzen bieten Sportgels und Wärmepflaster.

Die unterschiedlichen Schmerzregionen

Die richtige Schlafposition

Die richtige Schlafposition spielt eine große Rolle bei der Erholung. Hier findest du nützliche Tipps, die dir beim erholsamen Schlafen helfen werden:

Versuche in Rücken- oder Seitenlage zu schlafen. In diesen Positionen wird die Wirbelsäule gerade gehalten und kann sich von den Anspannungen des Tages erholen.
Die Fötalposition oder das Schlafen auf dem Bauch können hingegen Rückenschmerzen verursachen. In diesen Postionen unterliegt die Wirbelsäule einer permanenten Belastung, da der Druck des Aufliegens ungleichmäßig verteilt wird.
Das Kopfkissen nimmt während des Schlafens den größten Einfluss auf die Haltung der Wirbelsäule. Orthopädische Kopfkissen bieten eine gute Möglichkeit, auch im Schlaf Rückenproblemen entgegenzuwirken.

Hinweis: Die hier aufgeführten Ratschläge und Erläuterungen dienen ausschließlich der Information und ersetzen in keinem Fall die Untersuchung, Diagnose oder Behandlung durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen, der Dosierung von Medikamenten oder der Ermittlung von Behandlungsansätzen genutzt werden. Für etwaige Gesundheitsschäden, die aufgrund eines solchen Fehlverhaltens entstehen können, wird keine Haftung übernommen.

Weitere Gesundheitsthemen